1. Advent

„Atme so tief ein, wie du nur kannst. Warte 20 bis 30 Sekunden ab. Atme aus.

Wie geht’s?

Du hustest nicht! Du schnappst nicht nach Luft. Du keuchst nicht. Dein Atem ist frei.

Höchstwahrscheinlich bist du gesund. Du brauchst keinen überteuerten Test. Deine Lungen funktionieren einwandfrei.

Trink viel. Zitronen sind immer gut.“

__________

Ein kleines Geschenk zum 1. Advent von Richard, meinem Bruder. Er ist ein simpler Bursche: habilitierter Chirurg mit Doktortiteln. Was für ein Angeber!

Sprachbereicherung

Sehr geehrte Menschinnen und Menschen!

Liebe Vagina- und Penisgenossen!

Gefangene der Pseudoapokalypse!

Hiermit übergebe ich mich (gestrichen) an die schöne, von mir heißgeliebte und verehrte deutsche Sprache drei neue Wörter:

1. Alltagsfamiliensadismus: Kennt man.

2. Alltagsberufssadismus: Kennen die Meisten von uns. Seitdem ich die Chefin spiele, denke ich daran, wie meine letzte Chefin, widerliche, ekelhafte emotionale Sadistin, mich behandelt hat, um sich besser zu fühlen.

3. Alltagspolitiksadismus: Kennt jeder von uns seit Mitte April.

Hochachtungsvoll

Eure ergebene Dienerin der Nächstenliebe und Sprachwissenschaften

L.H.

Über den Hoffnungsschimmer

Endlich! Schöne Nachrichten:

Jeffrey Toobin und Artjom Dsjuba haben gewichst.

Good for them! Lasst uns aus Protest gegen die Hölle, die unsere Regierungen aus der Demokratie gemacht haben, gemeinsam fröhlich wichsen.

***

Man munkelt, dass auch Rudolph Giuliani wichse… Das kann ich nicht glauben. Doch nicht der Rudy. Blackmailing.

Über Untröstlichkeit

Ich bin untröstlich und erschüttert: Immer noch keine lauten entsetzlichen Stimmen aus Deutschland, dem Land der Weisen, Retter und Gerechten?

Was ist denn aus dem bösen Russen geworden, der die amerikanischen Wahlen bestimmt?

Das Leben ist scheiße. Wir werden alle sterben. Die Wenigen von uns an Covid.

Über Kentauren

L.: Du hast so einen konzentrieren Gesichtsausdruck. Versuchst du zu denken?

N.: Ha-ha-ha. Dass ich nicht lache. Was ist eigentlich mit dem Kentauren los?

L.: Was???

N.: Reine Neugier. Ist sein IQ vorne wie bei einem Mann oder hinten wie bei einem Pferd?

L.: Hast du überhaupt einen IQ?

N.: Willst du die Beweise sehen?

L.: Bloß nicht.

N.: Warum gab’s keine Kentaurinnen? Kein Wunder, dass sie ausstarben. Ein trauriges Schicksal.

L.: Jaaa… Und dann fragst du mich, warum ich dich dreimal täglich feuere.

Bin gerade ein wenig beschäftigt. Muss recherchieren.