Three Men in a Boat*

oder: Ab – nach Australien!

Ich ziehe Magisches an. Ich bin ein Schwarzes Loch. Keine blöden Witze, Michael! Mach deinen Mund zu, sonst töte ich dich. Vor einer viertel Stunde sind mir und den Höllenhunden vier wunderbar besoffene Gestalten im Holyrood Park begegnet: ein dürrer Riesenrentner mit schütterem Haar, in eine saphirblaue Jacke geheimnisvoll gehüllt, ein kleiner dicker Rentner mit schwarz gefärbter Haarpracht und eine ältere Frau in einem giftgrünen Pullover. Sie haben eine anregende Diskussion geführt. In Deutsch.

* * *
Schönheit in Giftgrün mit Einkaufsnetz: Schottland ist ein Scheißland. Ich will auswandern.
Schönheit in Saphirblau mit Dackel (unangenehm laut, torkelnd): Wohin?
Schönheit in Giftgrün mit Einkaufsnetz: Nach Russland.
Kleiner Dicker (sich kaum auf den Beinen haltend): Nach Australien?
Schönheit in Saphirblau mit Dackel: Nach Russland, sagt sie.
Kleiner Dicker (erhobenen Hauptes): Russland ist auch ein Scheißland.
Dackel: Anubis, mein Herr, befreie mich von dieser Qual. Ich werde nie mehr in einen Stiefel kotzen.
__________
*Three Men in a Boat (To Say Nothing of the Dog) by Jerome K. Jerome

Advertisements

11 Gedanken zu “Three Men in a Boat*

  1. Die Kinder so klug wie die Mutter ;-) Das hört sich doch gut an. Mein Vater ist LKW-Fahrer geblieben und ich bin dafür Jurist geworden. Ich war immer stolz auf ihn, er auf mich nicht. Arbeiten im Büro war für ihn kein „ordentlicher“ Beruf. Vielleicht hadere ich deshalb mit meiner Wahl -und mache den gleichen Fehler bei meiner Tochter.

    Gefällt mir

  2. Franz passt zu Kafka. Ja, auf meine Erstgeborene bin ich stolz, macht gerade ihren Bachelor und ist mit der ganzen Welt befreundet. Und doch erwisch ich mich dabei, mir zu wünschen, dass sie Bäckerin gelernt hätte und ein einfaches, überschaubares Leben führt. Man wünscht sich ja für seine Kinder, dass ihnen die Dummheiten, die ihere Eltern machen erspart bleiben. Und du? Was wünschst du dir für dein Kind? Ist doch ein Junge, oder?

    Gefällt mir

    • Unsere Zwillinge werden in [fast] zwei Wochen die zweite Klasse abgeschlossen haben… So!..
      Bist Du mit Deiner Berufswahl unzureichend (F9 – :D) — unzufrieden (ich – ;) ? Mein Papa war promovierter Jurist :) Angefangen hat er als LKW-Fahrer.

      Gefällt mir

  3. Leider nein. Ich und die russische Sprache, das ist eine einseitige Liebe, die mit Gorbatschow begann. Der sprach so ein wunderbar klingendes Russisch, dass ich neben dem Studium einen Kurs belegte. Aber nach zwei Semestern und drei Wochen Sprachurlaub konnte ich gerade mal in Sankt Petersburg nach dem Bus fragen. Aber ich habe meiner Tochter, die bald darauf geboren wurde einen russischen Vornamen gegeben und sie auf eine Schule in Berlin geschickt, auf der sie Russisch lernte. Als wir uns vor ein paar Jahren in Polen verfahren hatten und in einer üblen Raststätte mit russischen und ukrainischen LKW-Fahrern landeten, hat sie uns rausgehauen – mit Begriffen, die bestimmt nicht in ihrem Schulbuch standen. ;-)

    Gefällt mir

    • Linda vs. Dunkelheit – immerwährender Kampf :)

      Eigentlich bin ich das absolute Böse. Mein erster Gedanke war: „Klar! Sowohl die Russen als auch die Australier warten sehnsüchtig auf eure Ankunft. Militärisches Zeremoniell. Roter Teppich. Der Präsident weint vor Freude über die neuerworbene geistige Elite.“

      * * *
      Hab‘ vor kurzem Deine Texte gelesen: Liebe, Familie, Kinder. Bin dann irgendwann bei „russische klassische Literatur“ und „Sprachreisen“ gelandet. Wie gut ist denn Dein Russisch? Verstündest Du mich, hätte ich diesen Kommentar in Russisch verfasst?

      Gefällt mir

    • Larissa, Olga, Xenia, Alena? Sag nichts. Deine Texte sind Inhalte, keine Namen. Auf Deine Tochter bist Du stolz. Erstgeborene? Bestimmt! Vier Sprachen zumindest: Deutsch, Russisch, Englisch, Chinesisch. Womöglich noch mehr? Das Mädchen bewundere ich. Toi, toi, toi!
      Soll ich Dich Franz nennen? Ich bin ein Freak 2.0. Ich will unbedingt mit lebendigen Menschen kommunizieren :)

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.