Für Linchen

Eine Bekannte beschwert sich, dass Frauen über fünfunddreißig praktisch keine Chance hätten, von einem guten, aufrichtigen Mann geliebt zu werden. Ich kann das nicht bestätigen. Hübsche keltische Jungs verlieben sich in mich jedes Mal, wenn ich meine Zerberusse spazieren führe.

Der kleine süße Hund hat sich als Fergus vorgestellt – und wir wünschen allen netten Leuten ein wunderschönes Wochenende ;)

Die Weltanschauung einer Offizierstochter

Liebe Leute,

kennt ihr eigentlich die ergreifende Lebensgeschichte von den kleinen Schweinchen?

So sehen sie aus. Wirklich wahr! Zilli, Billi und deren Töchterchen Wilhelmine. Jawohl!

L.: Mili, sind das die drei kleinen Schweinchen?
E.: Nein, das sind der Wolf und die sieben Geißlein.
L.: Lügst du mich an, Schätzchen?
E.: Womöglich. Warum musst du auch solche blöden Fragen stellen, Mummy?
L.: Du bist aber anstrengend. Tragen die Schweinchen Waffen?
E.: Das sind Sturmgewehre. Zur Selbstverteidigung. Schweine führen ein gefährliches Leben.
L.: Gehen sie spazieren?
E.: Nein, sie nehmen an einem wichtigen Seminar teil. In einem Verein für Vegetarier.

Die Malerin ist leicht an bekrönten Vögeln zu erkennen. Im Baum sitzt ausnahmsweise kein Bär, sondern ein Blauer Pfau. Schwarz, weil inkognito. Er wartet auf ein Mädchen, um ihm seinen prächtigen Federfächer zu zeigen.

„The Pearl“

Marie hat mir in diesem Jahr das zauberhafteste Geschenk aller Zeiten gemacht: ein Gemälde<.

Michael hat dabei natürlich den ganzen Ruhm eingesackt. Der Liebesbrief eines Kriegsbaumeisters gefiel der begnadeten Künstlerin am meisten.

Vielen herzlichen Dank!